deutsch  english  français  italiano  español
 Gratis Versand ab 50 €
 Bestellwert
 Keine Vorauszahlung
 erforderlich (Rechnung)
 Schnelle Lieferung
 Hotline (Mo-Fr)
 +43 1 2350329 31
Kundenlogin
E-Mail Adresse:
Passwort:
 
Passwort vergessen? 

natürlich - gesund - schön
Über fangocur
Haut
Verdauung
Magen Darm
Mund Rachen
Schönheit
Muskeln und Gelenke
 
Gesunder Lebensstil
Gesunder Lebensstil bei Schuppenflechte


Ein gesunder Lebensstil unterstützt die Behandlung von Schuppenflechte
 

Die Mineralmaske und ein gesunder Lebensstil sind unschlagbar gegen Schuppenflechte
 

Spezielle Maßnahmen, die einen erstmaligen Schuppenflechte-Ausbruch sicher verhindern könnten, gibt es zwar nicht, aber die Erkrankungswahrscheinlichkeit kann durch die regelmäßige Tiefenreinigung der Haut und die Vermeidung von Risikofaktoren weitgehend herabgesetzt werden, insbesondere dann, wenn eine erbliche Veranlagung dazu vorliegt. 

Medizinische Mineralmaske und gesunder Lebensstil: eine unschlagbare Kombination!

Gerade zur Tiefenreinigung der Haut eignet sich die Mineralmaske hervorragend. Die Schadstoffe werden so rasch aus den unteren Hautschichten entfernt. Die Mineralmaske saugt wie ein Löschblatt angesammelte Giftstoffe aus der Haut. Durch die Steigerung der Durchblutung wird der Stoffwechsel der Haut angeregt, sodass auch die tief in der Haut befindlichen Abfallstoffe und Gifte an die Oberfläche transportiert und ausgeschieden werden. Es kommt also zu einer Tiefenreinigung der Haut, welche die Basis der Behandlung darstellt. 
   
Die Inhaltsstoffe der Fango-Erde wirken zudem entzündungshemmend, stoffwechselanregend und bakterizid (keimtötend). Somit ist die Fango-Erde (Gossendorfer Fango aus dem Steirischen Vulkanland) in der
Mineralmaske eine wichtige Maßnahme zur Linderung der Entzündungen und des Juckreizes bei Schuppenflechte. Zusätzlich enthält die Mineralmaske noch pflegende Öl-Essenzen, die der Haut Feuchtigkeit zuführen und sie pflegen und beruhigen.

Ernährung bei Schuppenflechte

Es steht außer Frage, dass die Haut und ihr Erscheinungsbild entscheidend durch die Ernährung beeinflusst werden. Was für den Einzelnen gut oder schlecht ist, muss der/die Betroffene letztlich selbst herausfinden. Generell besteht aufgrund verschiedener Untersuchungen Einigkeit bezüglich des negativen Einflusses von Alkohol und Übergewicht sowie des positiven Effekts von Omega-3-Fettsäuren sowohl beim Vorbeugen als auch während der Schübe.     

Lebensmittel und Getränke, die Sie bei Schuppenflechte vermeiden sollten:

Alkohol
Regel- oder übermäßiger Alkoholgenuss verschlimmert meist das Krankheitsbild, da er nicht nur das Hautbild verschlechtert, sondern auch, so wie die bei schwerer Schuppenflechte innerlich angewendeten Medikamente, über die Leber abgebaut wird. Dadurch kann es bei Alkoholkonsum zu Wechselwirkungen kommen.

Purinhaltige Lebensmittel
Vermeiden Sie auch purinhaltige Lebensmittel (z.B. Schweinefleisch, Innereien) oder nehmen Sie diese nur reduziert zu sich. 

Arachidonsäure-reiche Lebensmittel
Arachidonsäure spielt eine wichtige Rolle bei Entstehung und Unterhaltung von Entzündungen. Schränken Sie von daher schon als vorbeugende Maßnahme Nahrungsmittel mit hohem Arachidonsäure-Gehalt ein. Dazu gehören v.a. Wurst und fettreiche Fleischsorten, aber auch Sahne, Butter und Eier.    

Was Sie vorbeugend, während und nach einer Behandlung von Schuppenflechte essen und trinken dürfen bzw. sollten:

Omega-3-reiche Produkte
Uneingeschränkt einig sind sich die Wissenschaftler bezüglich der positiven Wirkung von Omega-3-Fettsäuren, langkettige, ungesättigte Fettsäuren (auch vorbeugend!), die vor allem in fettreichem Meeresfisch (Lachs, Sardine, Hering, Makrele u.a.) enthalten sind. Ihr Schutzeffekt bei Arteriosklerose ist schon lange bekannt, nun werden sie seit einiger Zeit auch verstärkt zur Entzündungshemmung bei rheumatischen Erkrankungen und bei der Schuppenflechte eingesetzt.

Empfohlene Lebensmittel
Obst und Gemüse, v.a. das Betakarotin, welches z.B. in Karotten und Tomaten in größeren Mengen vorkommt, scheinen einen positiven Einfluss auf die Schuppenflechte zu haben. Empfohlene tierische Lebensmittel sind Fisch, magere Milchprodukte und kleine Portionen mageren Fleisches.

Neben diesen allgemeinen Regeln muss jede/r Betroffene für sich selbst herausfinden, welche Nahrungsmittel (z.B. verschiedene Gewürze, Nüsse oder Zitrusfrüchte) bei ihm/ihr die Erkrankung verschlechtern oder neue Schübe hervorrufen. Diese sollte er/sie dann in seinem/ihrem persönlichen Speiseplan sowohl vorbeugend als auch während der Schübe vermeiden.

Schuppenflechte und Übergewicht (Adipositas)

Übergewicht (Adipositas) wird in der Schulmedizin als weitgehend gesicherter Faktor zur Verschlimmerung von Schuppenflechte angesehen. Ging die Zahl der Schuppenflechtenfälle in Zeiten der Nahrungsmittelknappheit nach den Weltkriegen deutlich zurück, so steigen die Fallzahlen mit dem wachsenden Wohlstand. Übergewichtige Menschen sind deutlich häufiger betroffen als Normalgewichtige.

Schuppenflechte tritt häufig zusammen mit dem Metabolischen Syndrom dem sogenannten Wohlstandssyndrom auf. Dieser Krankheitskomplex bezeichnet das gehäufte Zusammentreffen bestimmter Krankheiten in den westlichen Industrieländern aufgrund von Überernährung und mangelnder körperlicher Bewegung. Zu den immer häufiger werdenden Krankheitsbildern des Metabolischen Syndroms zählen Diabetes mellitus (Typ II), Bluthochdruck, erhöhte Blutfettwerte und erhöhter Harnsäurespiegel im Blut (Gicht). Übergewicht und Fettsucht erhöhen das Risiko für diese Erkrankungen, die ihrerseits oft eine bestehende Schuppenflechte verschlechtern.

Beugen Sie Übergewicht vor oder besprechen Sie mögliche Diäten als hilfreiche Maßnahmen gegen Ihre Schuppenflechte mit einem Arzt Ihres Vertrauens. Allein die rein mechanische Entlastung bei Gewichtsabnahme wirkt sich in vielfacher Hinsicht positiv auf die Erkrankung aus. Besonders gilt dies für die in Hautfalten auftretende Schuppenflechte (intertriginöse Psoriasis) und für die Psoriasisarthritis.

Körperpflege bei Schuppenflechte

Eine konsequente Hautpflege ist zur Vorbeugung der Krankheit das A und O. Wichtig als vorbeugende Maßnahme ist die konsequente Hautpflege auch zu beschwerdefreien Zeiten, um das Auftreten neuer Krankheitsschübe hinauszuzögern oder abzumildern. Wichtig ist, auf Reinigungs- und Pflegeprodukte mit chemischen Inhaltsstoffen zu verzichten, da diese die Haut reizen und belasten. Mit unserer natürlichen Mineralseife, die speziell für Schuppenflechte entwickelt wurde, kann die Haut natürlich und schonend aber dennoch gründlich gereinigt werden. Unsere Mineralcreme führt der Haut ausreichend Feuchtigkeit zu und ist ideal für die Anwendung als Tages- und Nachtcreme.

Entspannung bei Schuppenflechte

Viele Betroffene profitieren von Entspannungsübungen und Selbstsicherheitstraining (Meditation, Autogenes Training etc.). Der individuelle Umgang mit der Erkrankung kann einen großen Einfluss auf ihren Verlauf haben, im positiven, wie im negativen Sinne, vorbeugend wie lindernd.

6 wichtige Tipps für die Vorbeugung eines neuen Schubes

1. Lassen Sie in regelmäßigen Abständen Ihren Harnsäurewert untersuchen, da offenbar ein Zusammenhang mit der Fumarsäureproduktion besteht.

2. Klären Sie Nahrungsmittelunverträglichkeiten als vorbeugende Maßnahmen sorgfältig ab.

3. Verzichten Sie auf Nikotin.

4. Eine gesunde Verdauung spielt bei nahezu allen Krankheitsbildern eine wichtige Rolle. Normalisieren Sie die Verdauung und gönnen Sie Ihrem Magen und Darm eine Reinigungs- und Entschlackungskur mit fangocur Bentomed. Er entgiftet Magen und Darm, vermindert damit die Anzahl der über die Haut auszuscheidenden Stoffwechselendprodukte und entlastet damit die Haut.

5. Führen Sie vorbeugend von Zeit zu Zeit wieder eine Kurbehandlung mit der Mineralmaske durch. Dies empfiehlt sich auch, wenn die Schuppenflechte bereits abgeheilt sein sollte.

6. Vermeiden Sie mechanische und chemische Reizungen der Haut und gönnen Sie sich, soweit möglich, eine Klimakur am Toten Meer.

 
© fangocur GmbH 2003-2018

  created-de01 with ed-it.® 3.3b-v3-de01 
Psoriasis-Produkte:
Psoriasis-Maske Psoriasis-Maske
Baby-Maske Baby-Maske
Psoriasis-Creme Psoriasis-Creme
Psoriasis-Seife Psoriasis-Seife
Bentomed Bentomed
Naturschwamm Naturschwamm
Seifenablage Seifenablage