deutsch  english  français  italiano  español
 Gratis Versand ab 50 €
 Bestellwert
 Keine Vorauszahlung
 erforderlich (Rechnung)
 Schnelle Lieferung
 Hotline (Mo-Fr)
 +43 1 2350329 31
Kundenlogin
E-Mail Adresse:
Passwort:
 
Passwort vergessen? 

natürlich - gesund - schön
Über fangocur
Haut
Verdauung
Magen Darm
Mund Rachen
Schönheit
Muskeln und Gelenke
 
Neues über fangocur
Der Mythos vom neutralen pH-Wert für die Haut
(13.01.2014) zurück
Die Einstellung des pH-Wertes erfolgt mit chemischen Inhaltsstoffen
Die Einstellung des pH-Wertes bei gängigen Pflegeprodukten erfolgt mit chemischen Inhaltsstoffen
 
Basische Hautpflege kommt ohne Chemie aus
Basische Hautpflege kommt ohne Chemie aus
 

Die natürlichen Mineral-Seifen für Gesicht und Körper enthalten reinste Fango-Heilerde
 

Seit den 80iger Jahren "predigt" die Kosmetikbranche die Notwendigkeit pH-neutraler Hautpflege. Wurde damit die Umstellung des Pflegebewusstseins weg von relativ billigen Seifen zu teuren Reinigungs- und Pflegeprodukten eingeleitet?

Die Kosmetikindustrie propagiert die pH-neutrale, saure Hautpflege schon seit Jahrzehnten mit großem Erfolg!

Schon 1928 wurde von einem Forscher der Begriff "Säureschutzmantel" der Haut eingeführt. Dabei wurde ein saures Milieu auf der Haut festgestellt und man ging davon aus, dass dieses Milieu ein wichtiger Schutzfaktor vor Bakterien darstellt. Viele der sauren Inhaltsstoffe an der Hautoberfläche stammen aber aus den Schlackendepots vom Binde- und Unterhautgewebe und haben mit der normalen Hautbeschaffenheit nichts zu tun. Leider hat man bei den ersten Hautanalysen diese sauren Bestandteile der Haut für "normal" gehalten.

Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde diese Bezeichnung fast von der gesamten Kosmetikindustrie übernommen. Dabei ist man auf die Idee gekommen, Gleiches mit Gleichem zu behandeln, d.h. den pH-Wert der Körperpflegeprodukte dem gegenwärtigen pH-Wert der Haut anzupassen. So wurde die saure Körperpflege geboren und der verheerende Denkfehler nahm seinen Lauf.

Die Haut ist heute aber einer wahren Flut an überschüssigen Säuren ausgesetzt.

Mit dem Wohlstand und der industriellen Herstellung der Nahrung kamen auch zahlreiche Zivilisationskrankheiten wie Rheuma, Gicht, Diabetes, Neurodermitis, Schuppenflechte oder Cellulite.  Durch denaturierte Nahrung, Fast Food, hohen Zucker-, Kaffee-, Fleisch- und Alkoholkonsum sowie eine explosionsartige Zunahme der Umweltgifte wurde unsere Haut einer bisher nie dagewesenen Säureflut von außen und innen ausgesetzt. Die körpereigenen Puffersysteme wurden dabei mehrfach überfordert und der Körper begann, überschüssige Säuren im Unterhaut- und Bindegewebe zu deponieren.

Mit Talg und Schweiß gelangen immer wieder saure Bestandteile aus den Körper-Unterhaut-Depots nach außen und lösen Ekzeme, Hautunreinheiten und Juckreiz aus. Durch den Einsatz saurer Körperpflegeprodukte werden die sauren Schlacken von der Hautoberfläche wieder nach innen gedrängt.

Die Kosmetikindustrie setzt unzählige chemische Inhaltsstoffe ein, um den pH-Wert der Produkte "einzustellen".

Ein weiteres Problem bei ph-neutralen Hautpflegeprodukten ist jedoch, dass die Einstellung des pH-Wertes chemischer Inhaltsstoffe bedarf und dass bei pH-neutralen Produkten eine chemische Konservierung erforderlich ist. Damit ist der Nährboden für zahlreiche Hautreizungen bis hin zu schweren Hauterkrankungen gelegt.

Weiters "übersieht" die Industrie gerne, dass der pH-Wert auf den unterschiedlichen Hautregionen nicht immer gleich ist und dass er selbst abhängig von der Tageszeit schwankt. Zusätzlich wirken sich verschiedene Einflüsse wie Stress, Befindlichkeit, Ernährung und Bewegung auf den pH-Wert der Haut aus. Es stellt sich daher die Frage nach der Sinnhaftigkeit, Produkte auf einen exakten pH-Wert von 5,5 einzustellen.

Basische Hautpflege kommt ohne Chemie aus und befreit die Haut von sauren Stoffwechselabfällen!

Naturkosmetik kommt ohne Chemie aus und so haben etwa Naturseifen - die älteste Art die Haut zu reinigen - einen basischen pH-Wert von ca. 8. Aufgrund dieses basischen Milieus ist keine Konservierung notwendig, saure Stoffwechselprodukte werden von der Hautoberfläche entfernt und bei nur kurzer Anwendung wie beim Duschen gelangt der natürliche pH-Wert der Haut keinesfalls aus dem Gleichgewicht. Im Gegenteil, die Haut stellt ohnehin aus eigener Kraft den natürlichen pH-Wert innerhalb von längstens 30 Minuten wieder von selbst her.

Immer mehr Menschen erkennen, dass basische Hautreinigung mit den fangocur Mineral-Seifen Hautreizungen entgegenwirkt und besonders bei Hauterkrankungen die Abheilung unterstützt. Sie trocknen die Haut keineswegs aus, im Gegenteil, durch die erwünschte Aufquellung und die enthaltenen natürlichen Pflegeöle wird der Haut wertvolle Feuchtigkeit zugeführt. Die Seifen enthalten die wertvolle Fango-Heilerde, sodass die enthaltenen natürlichen Mineralien und Enzyme den Stoffwechsel der Haut im Gleichgewicht halten.

Stellen Sie Ihre Hautreinigung auf die basischen Mineral-Seifen von fangocur um und lassen Sie nur natürliche Substanzen an Ihre Haut!

Sie merken sofort den Unterschied. Vergleichen Sie jetzt:

fangocur AloeVera-Mineral-Seife
für alle Hauttypen geeignet!

fangocur Akne-Mineral-Seife
bei Akne,  Rosacea, Pickel, Mitesser und Hautunreinheiten

fangocur Medizinische-Mineral-Seife
bei Neurodermitis, Schuppenflechte, Ekzemen

 
© fangocur GmbH 2003-2018

  created-de01 with ed-it.® 3.3b-v3-de01