deutsch  english  français  italiano  español
 Gratis Versand ab 50 €
 Bestellwert
 Keine Vorauszahlung
 erforderlich (Rechnung)
 Schnelle Lieferung
 Hotline (Mo-Fr)
 +43 1 2350329 31
Kundenlogin
E-Mail Adresse:
Passwort:
 
Passwort vergessen? 

natürlich - gesund - schön
Über fangocur
Haut
Verdauung
Magen Darm
Mund Rachen
Schönheit
Muskeln und Gelenke
 
Neues über fangocur
Die Krankheit der Könige
(22.08.2016) zurück

 
 

Der erste Schritt: Darmsanierung mit Bentomed
 

Die richtige Ernährung als Basis für ein Leben ohne Gicht
 

Dr. Lanz erklärt wie ArthroDisc Gelenkschmerzen entgegenwirkt
 
Was hatten Alexander der Große, Karl der Große und Wolfgang von Goethe gemeinsam? Richtig, sie litten an der "Krankheit der Könige" - Gicht.

Üppiges Essen und der übermäßige Genuss von Alkohol sind zweifellos "Privilegien", die in vergangenen Jahrhunderten nur wohlhabenden Personen vorbehalten waren. Damit konnten sich auch nur sie einen Lebensstil leisten, der Gicht auslöste. Mittlerweile hat sich die Krankheit Gicht ziemlich rasch in allen "Wohlstandsländern" ausgebreitet und gilt heute nach der Zuckerkrankheit und erhöhten Cholesterinwerten als dritthäufigste Stoffwechselerkrankung.

Wie entsteht Gicht?

Nahrungspurine werden im menschlichen Körper zu Harnsäure abgebaut. Wenn man zu viele purinhältige Lebensmittel konsumiert, steigt die Harnsäurekonzentration im Blut an und wenn die Harnsäurekonzentration im Blut zu hoch ist, kristallisiert Harnsäure aus und lagert sich in den Gelenken ab. Das Immunsystem reagiert auf diese "Fremdkörper" mit heftigen Entzündungen, die starke Schmerzen verursachen und Gelenke, Bänder und das umliegenden Gewebe massiv schädigen können.

Darmsanierung und richtige (purinarme) Ernährung

Die richtige Nahrung - also eine sinnvolle Umstellung der Ernährung - hat zum Ziel, den Harnsäurespiegel im Blut zu senken. Bevor Sie jedoch mit einer Umstellung der Ernährung oder einer speziellen Diät beginnen, müssen Sie zuvor Ihren Darm sanieren. Nur ein gesunder, gut funktionierender Darm, ist in der Lage die in der Nahrung vorhandenen Purine, die die Harnsäure bilden, zu verwerten.

Starten Sie die Umstellung der Ernährung mit einer Darmsanierung mit Bentomed von fangocur

Bentomed von fangocur nimmt überschüssige im Darm angesammelte Stoffwechselabfallprodukte, wie die Harnsäure, auf und scheidet sie rasch über den Stuhl aus. Darüber hinaus reguliert er die Verdauung und fördert dadurch zusätzlich die Harnsäureausscheidung. Danach ist die Verdauung bereit für eine langfristige Umstellung der Nahrung zur Vorbeugung eines künftigen Gichtanfalls.

Nehmen Sie Bentovital täglich ein, um dem Entstehen von überschüssiger Harnsäure im Körper vorzubeugen

Bentovital von fangocur ist reich an Mineralien, Spurenelementen sowie Vitaminen und wirkt dauerhaft unterstützend bei Gicht. Bentovital bindet im Darm die überschüssigen Purine, die wir über die Nahrung täglich aufnehmen und im Körper zu Harnsäure umgewandelt werden. Sie gelangen somit gar nicht erst in den Körper, sondern werden über den Stuhl ausgeschieden. Damit kann der niedrige Harnsäurespiegel nach einer kurmäßigen Behandlung mit Bentomed längerfristig aufrecht erhalten werden.

Ergänzen Sie Ihre Nahrung durch gelenkstärkende und knorpelaufbauende Präparate

Nahrungsergänzung zusätzlich zu gesunder Ernährung ist nicht nur bei Gicht von besonderer Bedeutung. Wir empfehlen die Einnahme der ArthroDisc-Gelenk- und Bandscheibenkapseln von Dr. Lanz. Diese Rezeptur dient dem Knorpelaufbau und stärkt die Bänder und Sehnen sowie das Bindegewebe rund um die Gelenke, was besonders bei Gicht wichtig ist. Dadurch wird der Schädigung der Gelenke durch die Gicht oder dem Gichtanfall entgegengewirkt.

Stellen Sie Ihre Ernährung langfristig um, hier ein paar Tipps für Sie:

1. Bevorzugen Sie pflanzliches Eiweiß gegenüber tierischem
Konkret hieße das, reduzieren Sie Fisch, Fleisch und Milchprodukte in Ihrer Ernährung und essen Sie stattdessen Nüsse und Hülsenfrüchte.
2. Verzicht auf Alkohol
Vor allem Bier steht im Verdacht, Gicht auszulösen.
3. Täglich ausreichend trinken
Trinken Sie viel Wasser und verbessern dadurch Ihre Harnsäureausscheidung.
4. Komplexe Kohlenhydrate statt Weißmehlprodukte
Vollkornprodukte, Obst und Gemüse sind komplexe Kohlenhydrate, Weißbrot hingegen sollten Sie weglassen.
5. Vermeiden Sie Fertiggerichte und Fertigsoßen
Fertigprodukte enthalten Fette, Purine und Zucker in schädlicher Kombination und wirken sich direkt auf den Harnsäurespiegel aus. Bereiten Sie ausgesuchte Lebensmittel einfach selbst zu.
6. Vermeiden Sie Zucker und zuckerhaltige Nahrung
Zucker ist für viele Erkrankungen verantwortlich, allein das Übergewicht führt zu Belastungen in den Gelenken.
7. Nahrungsergänzungsmittel für Gelenke und Bandscheiben
Wir empfehlen zusätzlich die Einnahmen von ArthroDisc Gelenk- und Bandscheibenkapseln von Dr. Lanz für die bessere Versorgung.
8. Regelmäßige Bewegung in frischer Luft
Spaziergänge oder bestenfalls ein moderater Ausdauersport hat immer einen positiven Einfluss auf die Gesundheit – und so auch auf die Erkrankung an Gicht. 

Starten Sie jetzt die Darmsanierung mit Bentomed und stellen Sie Ihre Nahrung um!


Jetzt Darmsanierung mit Bentomed starten

Jetzt Nahrung umstellen und auf richtige Ernährung achten

Jetzt regelmäßig an frischer Luft bewegen

Jetzt täglich ausreichend Wasser trinken

Jetzt überschüssiger Harnsäure mit Bentovital vorbeugen


Jetzt Gelenkknorpel aufbauen mit den ArthroDisc-Gelenk- und Bandscheibenkapseln von Dr. Lanz

fangocur Bentomed bestellen

fangocur Bentovital bestellen

ArthroDisc Gelenk- Und Bandscheibenkapseln bestellen

 
© fangocur GmbH 2003-2019

  created-de01 with ed-it.® 3.3b-v3-de01