deutsch  english  français  italiano  español
 Gratis Versand ab 50 €
 Bestellwert
 Keine Vorauszahlung
 erforderlich (Rechnung)
 Schnelle Lieferung
 Hotline (Mo-Fr)
 +43 1 2350329 31
Kundenlogin
E-Mail Adresse:
Passwort:
 
Passwort vergessen? 

natürlich - gesund - schön
Über fangocur
Haut
Verdauung
Magen Darm
Mund Rachen
Schönheit
Muskeln und Gelenke
 
Neues über fangocur
Sie sind das Placebo
(06.04.2020) zurück
Plazebo-Effekt nutzen, indem Sie sich Gesundheit und Wohlbefinden vorstellen
Unterbrechen Sie manchmal die Hektik des Alltages, indem Sie sich kurz entspannen und sich in eine positive Stimmung versetzen
 
Emotionen und Gedanken wirken sich auf unsere Gesundheit und unser Wohlbefinden aus
Mittels EEG messen Forscher die Gehirnströme und können so die Auswirkungen von Gedanken und Gefühlen auf die Gesundheit und das Wohlbefinden überprüfen
 
Meditieren Sie hin und wieder im Alltag
Nehmen Sie sich hin und wieder eine Auszeit für eine kurze Meditation - ganz einfach die Gedanken bewusst in Richtung Wohlbefinden steuern
 

Nutzen Sie schon den Placeboeffekt für Ihre eigene Gesundheit? Wenn nicht, dann wird es Zeit, sich damit auseinander zu setzen. In den letzten Jahren wurde immer wieder darauf aufmerksam gemacht, dass unser Geist eine bedeutende Wirkung auf unseren Körper ausübt und daher unsere Gesundheit sehr positiv beeinflussen kann. Mittlerweile gibt es dafür auch klare Fakten aus der Neurowissenschaft, die diesen Umstand belegen.

Wie uns Gedanken prägen - klare Worte aus der Forschung

Unsere Emotionen bedingen nicht nur direkt unsere momentane Stimmung, sondern sie lassen sich auch gut in unserem Gehirn ablesen. In diesem Kontext sind EEG-Untersuchungen sehr hilfreich. Sind Patienten stark im Grübeln verhaftet oder mit Sorgen beschäftigt, so lassen sich häufig sehr deutlich ausgeprägte Beta-Wellen feststellen. Prinzipiell sind Beta-Wellen auch notwendig, da sie anzeigen, dass unser Gehirn arbeitsbereit und unser Denkvermögen aktiv ist. Doch wenn sich unsere Gedanken zu sehr um unsere Befürchtungen, Ängste und Nöte drehen, dann erhöhen sich diese Frequenzen sehr deutlich, was unserem Wohlbefinden in der Regel nicht unbedingt zuträglich ist. Für einen angenehmen – von Kreativität und Entspannung gekennzeichneten Geist – sind Alpha-Wellen sehr wichtig, da diese die Verbindung von unserem bewussten Geist zu unserer Intuition herstellen. Auch eine hohe Konzentration an Theta- und Delta-Wellen sorgt für ein Gefühl der Gelassenheit und Losgelöstheit.

Wann und wie erhöhen sich die "positiven Wellen" in unserem Gehirn?

Alpha-Wellen sind vor allem dann vermehrt zu konstatieren, wenn wir beispielsweise einen zündenden Einfall – man könnte auch sagen – einen Geistesblitz haben und unsere Gedanken vor Kreativität strotzen. Sie treten auch auf, wenn wir uns neue Fähigkeiten aneignen und diese anwenden. Bei derartigen Erlebnissen vernetzen sich neue Nervenbündel miteinander und bewirken damit eine Umstrukturierung der Nervenbahnen in unserem Gehirn. Wir sind in diesen Momenten im Fluss und alles läuft wie von selbst. In einem solchen Zustand erhöhen sich auch unsere Theta-Wellen und es werden Wohlfühlneurotransmitter wie Serotonin oder Oxytocin ausgeschüttet. Laut einer Studie aus dem Jahr 2017 steigert sich unsere geistige Konzentration in einem solchen Zustand um 490%, unsere Kreativität verdoppelt sich und unsere Produktivität nimmt um bis zu 500% zu.

Flowzustände sind trainierbar

Wenn wir nun wissen, dass solche Zustände einen derart positiven Einfluss auf unseren Körper haben, liegt es natürlich nahe zu versuchen, diese so oft wie möglich zu reproduzieren. 

Die gute Nachricht ist, das ist absolut möglich! Als sehr probate Mittel, die ebenfalls bereits klinisch getestet wurden, haben sich Meditation und Achtsamkeitstraining erwiesen. Bei diesen Methoden kann einerseits die Entspannung gesteigert und andererseits mit bewussten positiven Affirmationen sowie Bildern gearbeitet werden, die unseren Organismus nachhaltig unterstützen und seine Gesundheit fördern. 

Tipp: Setzen oder legen Sie sich entspannt hin, schließen Sie Ihre Augen, kommen Sie in einen Zustand der Ruhe und stellen Sie sich dann ganz bewusst vor, wie sich Ihre Beschwerden sukzessive verringern und verschwinden. Stellen Sie sich auch vor, wie leicht, entspannt und glücklich Sie sich in diesem Moment fühlen. Nehmen Sie sich in den nächsten zwei Wochen täglich 10 Minuten Zeit, um diese Übung durchzuführen. Sie werden begeistert sein, welche Effekte Sie damit erzielen werden.

Quellen: 

Church, Dawson: Geist über Materie. Die erstaunliche Wissenschaft, wie das Gehirn die materielle Realität erschafft. Momanda Verlag, Rosenheim, 2018. 
Dispenza, Joe: Du bist das Placebo. Bewusstsein wird Materie. KOHA-Verlag, Burgrain, 2014.

Wenn Sie Ihre Meditation gerne in einer liegenden Position durchführen, so ist es wichtig, gut gebettet zu sein. Wir empfehlen Ihnen daher unser Trigger-Sleeping-Mobilisationskissen, das Verspannungen löst und Sie himmlisch gut schlafen lässt:

Trigger-Sleeping-Kissen: Mehr Informationen

Für Rückfragen und Beratungen stehen wir Ihnen gerne unter +43 123 503 29 31 zur Verfügung.

Alle weiteren mit Liebe für Sie produzierten Artikel finden Sie natürlich auch in unserem Gesundheitsshop unter www.fangocur.at.

 
© fangocur 2003-2020 - Telefon: 0043 1 2350329 31 - Email: service@fangocur.at

  created-de01 with ed-it.® 3.3b-v3-de01