deutsch  english  français  italiano  español
 Gratis Versand ab 50 €
 Bestellwert
 Keine Vorauszahlung
 erforderlich (Rechnung)
 Schnelle Lieferung
 Hotline (Mo-Fr)
 +43 1 2350329 31
Kundenlogin
E-Mail Adresse:
Passwort:
 
Passwort vergessen? 

natürlich - gesund - schön
Über fangocur
Haut
Verdauung
Magen Darm
Mund Rachen
Schönheit
Muskeln und Gelenke
 
Neues über fangocur
Diese Erkenntnis wird Ihr Leben verändern!
(02.08.2020) zurück
Unsere DNA bestimmt nicht alleine unsere Gesundheit. Das was wir selbst mit unserem Körper tun, ist viel wichtiger!
Unsere Gene haben einen Einfluss auf den Gesundheitszustand unseres Körpers. Dieser wird jedoch häufig überschätzt und man wird verleitet, sein "Schicksal" einfach nur hinzunehmen.
 
Eine pflanzliche Ernährung hält Sie lange gesund und vital
Auch wenn wir Sie damit bereits langweilen: Eine pflanzliche Ernährung hat den größten Einfluss auf Ihre Gesundheit
 

Augenfarbe, Größe, Hauttyp: All diese physischen Parameter werden von unseren Genen bestimmt. Nicht umsonst wird uns häufig gesagt, dass wir diesem oder jenem Familienmitglied ähneln. Auch das Faktum, dass gewisse Krankheiten genetisch bedingt sind, ist unumstritten. Es sind dies jedoch bedeutend weniger als wir in der Regel glauben. Sollten Sie beispielsweise an Bluthochdruck oder erhöhtem Cholesterin leiden, dann müssen Sie sich nicht einfach so damit abfinden, denn Sie haben Ihre Gesundheit selbst in der Hand!

Gene sind nicht alles: Entscheidend ist, was wir daraus machen

Natürlich gibt es eine Reihe von glücklicherweise seltenen Krankheiten, die wirklich rein genetisch bedingt sind. Viel zu häufig hört man im Alltag jedoch, dass Bluthochdruck, erhöhte Cholesterinwerte, Asthma oder Allergien genetisch bedingt in der Familie lägen. Und natürlich kann es durchaus sein, dass diese Erkrankungen in bestimmten Familien häufiger vorkommen als in anderen. Es ist auch durchaus möglich, dass einige von uns mit einer größeren Prädisposition dafür geboren werden als andere. Wir haben schließlich alle unterschiedliche Startvoraussetzungen und verschiedene körperliche Konstitutionstypen. 

Wenn wir uns jedoch vor Augen halten, dass jeder Körper für die Gesundheit gedacht und gebaut ist, so liegt es auf der Hand, dass wir selbst die Werkzeuge sind, mit Hilfe derer wir chronische Krankheiten wie die oben erwähnten erst gar nicht auftreten lassen müssen. Genauso wenig müssen wir uns mit ihnen abfinden, wenn wir sie im Laufe des Lebens erworben haben. Denn durch einige einfach umzusetzende Tipps lassen sie sich in ihrem Erscheinungsbild sehr positiv beeinflussen oder überhaupt beseitigen.

Vermeiden von Tierischem, dafür mehr Pflanzliches - so einfach gelingt der Umstieg

Betrachten wir die heutzutage weit verbreitete westliche Ernährungsweise etwas genauer, so wird schnell klar, dass diese auf Dauer nicht gesund sein kann. Häufig wird morgens bereits mit einer wahren Zucker- und Fettbombe in Form von Marmelade, Butter, Schinken, Käse und Weißbrot oder Joghurt gestartet. Auch mittags geht es für viele häufig mit sehr üppigen Fleisch- oder Käsegerichten weiter und in vielen Ländern stellt ein spätes und sehr ausgiebiges Abendessen eine fest verankerte Tradition dar. Unser Organismus ist jedoch nicht dafür gemacht, eine derart große Menge an Zucker, Fett und tierischen Produkten zu verarbeiten. Er versucht es so gut er kann und leitet vieles über den Stoffwechsel wieder aus. 

In jungen Jahren ist er dabei überhaupt noch sehr effektiv und viele Betroffene halten eine Ernährungsumstellung nicht für notwendig, da es ihnen - Gott sei Dank - ja gut geht. Im Laufe der Jahre muss sich unser Organismus jedoch immer mehr anstrengen, um ein natürliches körperliches Gleichgewicht weiterhin garantieren zu können. Früher oder später können Erscheinungen wie Bluthochdruck, Diabetes oder erhöhte Cholesterinwerte die Folge sein. Handelt man auch bei Vorliegen dieser Warnzeichen nicht, so kann dies zu Herzinfarkten oder Schlaganfällen führen. Wir alle möchten uns wohlfühlen und gesund sowie vital altern. Handeln wir daher bewusst und tun wir dies rechtzeitig!

Kleine Schritte führen zum Erfolg: So einfach gelingt die Umstellung

Häufig vermuten wir Lösungen in komplexen Zusammenhängen und halten es nicht für möglich, dass diese auch ganz simpel sein können. Ähnlich ist dies im Bereich der Ernährung. Stellen Sie Ihre Essgewohnheiten auf eine pflanzliche Vollwertkost um. Streichen Sie industriellen Zucker, fetthaltige frittierte und tierische Erzeugnisse von Ihrem Speiseplan und ersetzen Sie diese durch frisches, saisonales und regionales Bio-Gemüse sowie hochwertige Vollkornprodukte. Auch die Proteinzufuhr ist durch den Verzehr von Bohnen, Linsen und Hülsenfrüchten reichlich abgedeckt.

Sie muten Ihrem Körper daher keine Tortur zu, nein: Sie geben ihm die für ihn optimale Nahrung, um gesund zu werden beziehungsweise zu bleiben. Auch wenn Sie in Ihrem Umfeld mit dieser neuen Ernährungsform vielleicht noch allein auf weiter Flur stehen, seien Sie mutig und stellen Sie Ihr Essverhalten um. Wenn Sie dieses mit ausreichend Bewegung und genügend Ruhe- sowie Schlafphasen kombinieren, haben Sie Ihre Gesundheit wirklich in die Hand genommen.

Quelle: https://www.drmcdougall.com/health/education/free-mcdougall-program 
Dr. John McDougall ist ein US-amerikanischer Arzt und befasst sich besonders mit dem Gebiet der gesundheitsfördernden Ernährungsformen.

Ergänzen Sie eine gesunde Ernährung mit einem idealen Übungsprogramm, um Ihren Körper beweglich und fit zu halten. Unser Sportmediziner Dr. Eduard Lanz zeigt Ihnen in seinem Buch "Dehnen-Kräftigen-Bewegen" wie das funktioniert.

Dehnen-Kräftigen-Bewegen hier bestellen

Bei Fragen und Bestellungen stehen wir Ihnen gerne unter 0043 123 50 32 931 zur Verfügung.

Alle mit Sorgfalt für Sie hergestellten fangocur-Produkte warten in unserem Gesundheitsshop auf Sie.

 
© fangocur 2003-2020 - Telefon: 0043 1 2350329 31 - Email: service@fangocur.at

  created-de01 with ed-it.® 3.3b-v3-de01