deutsch  english  français  italiano  español
 Gratis Versand ab 50 €
 Bestellwert
 Keine Vorauszahlung
 erforderlich (Rechnung)
 Schnelle Lieferung
 Hotline (Mo-Fr)
 +43 1 2350329 31
Kundenlogin
E-Mail Adresse:
Passwort:
 
Passwort vergessen? 

natürlich - gesund - schön
Über fangocur
Haut
Verdauung
Magen Darm
Mund Rachen
Schönheit
Muskeln und Gelenke
 
Neues über fangocur
So behandeln Sie Migräne auf natürlichem Wege
(08.10.2020) zurück
Migräne, Kopfschmerzen, Übelkeit oder Menstruationsbeschwerden können natürlich bekämpft werden.
Kopfschmerzen, Migräneattacken oder einfach Übelkeit können einem das Leben schwer machen. Es gibt allerdings einfache, natürliche Hilfe.
 
Ingwer - die natürliche Heilkraft bei Kopfschmerzen, Migräne oder Übelkeit
Ingwerpulver oder geriebener frischer Ingwer in einem Glas lauwarmen Wasser wirkt wahre "Wunder" gegen Kopfschmerzen, Migräne, Übelkeit oder Menstruationsbeschwerden.
 
Ingwerknollen mit starker Wirkung gegen Kopfschmerzen, Migräne und Menstruationsbeschwerden.
Frischen Ingwer finden Sie im Regal in jedem Gemüseladen. Kaufen Sie am besten Bio-Qualität.
 

Stechend, drückend und ganz einfach sehr, sehr unangenehm: So können sich Kopfschmerzen während einer Migräneattacke anfühlen. In vielen Fällen treten sie zusammen mit Schwindel und Übelkeit auf, was den Betroffenen das Leben äußerst schwer machen kann. Um diesen Zustand zu lindern, möchten wir Ihnen heute ein pflanzliches Mittel vorstellen, von dem Sie vielleicht noch gar nicht wussten, dass es hilfreich sein kann.

Unangenehmer Begleiter im Alltag

Einige von uns kennen das folgende Szenario wahrscheinlich: Sie haben einen wichtigen Termin oder eine private Unternehmung, auf die Sie sich schon seit Wochen freuen und dann das: Sie wachen morgens auf und wissen vor lauter Kopfschmerzen gar nicht, wie Sie es aus dem Haus schaffen sollen. In vielen Fällen gesellen sich zum Kopfschmerz auch noch allgemeine Müdigkeit, Übelkeit oder Schwindel hinzu. Der Fall scheint relativ klar, wir haben es mit Migräne zu tun. Oft können die Attacken auch ohne große Vorwarnung mit ähnlichen Symptomen während des Tages auftreten und Betroffene außer Gefecht setzen. Bettruhe in dunklen Räumen ist in stark ausgeprägten Fällen sicherlich das Mittel der ersten Wahl, um den Körper zu schonen. Anstatt des Griffs zu altbekannten Schmerztabletten gibt es aber auch einen pflanzlichen Weg, um die Symptome deutlich zu lindern und das Wohlbefinden rasch wiederherzustellen.

Kleine Knolle mit großer Wirkung

Forschungen haben ergeben, dass Ingwer hier ein sehr probates Mittel ist. Bereits ein Viertel Teelöffel des geriebenen Pulvers in warmem Wasser aufgelöst lässt die Schmerzen deutlich weniger werden. Bei Bedarf kann diese Menge bis zu drei Mal täglich getrunken werden. Im Idealfall behält man diese Gewohnheit auch nach Abklingen der Attacke bei und trinkt präventiv ein bis zwei Mal täglich diese Ingwer-Wasser-Mischung, damit es gar nicht erst wieder zu neuen Anfällen kommt.

Gute Wirkung auch in anderen Bereichen

Ein weiteres Anwendungsgebiet des Ingwerpulvers betrifft besonders junge Frauen. Viele unter ihnen leiden regelmäßig unter dem sogenannten prämenstruellen Syndrom sowie allgemeinen Regelbeschwerden. Auch in diesem Bereich hat sich die Gabe des Ingwerpulvers als sehr wirksam erwiesen. So bestätigten Probandinnen im Rahmen einer Studie, dass Ihre Beschwerden durch das Trinken von warmem Wasser mit Ingwerpulver deutlich gelindert wurden. Die Kontrollgruppe, die ein Placebo erhalten hatte, konnte keine positiven Auswirkungen feststellen. Bei Menstruationsbeschwerden wird drei Mal täglich ein Glas warmen Wassers mit 1/8 Teelöffel Ingwerpulver empfohlen. Um prämenstruelle Beschwerden zu reduzieren, sollte man bereits ungefähr eine Woche vor Eintritt der Menstruation zwei Gläser täglich mit der gleichen Dosierung zu sich nehmen. Sehr hilfreich ist das Trinken dieses Ingwerwassers auch bei der Behandlung von Übelkeit. Sollten Sie also reise- oder seekrank sein, dann können Sie hier sehr gut gegensteuern, wenn Sie eine Thermoskanne mit besagter Mischung im Gepäck vorsehen.

Ingwer kann auch zur natürlichen Behandlung von Schwangerschaftsübelkeit verwendet werden, allerdings sollte man die Höchstmenge von 20 Gramm täglich nicht überschreiten, da dies ansonsten stimulierend auf den Uterus wirken könnte. Wenn Sie den von uns empfohlenen Dosierungen folgen, werden Sie diese Menge jedoch ohnehin nicht erreichen.

Sollten Sie also in nächster Zeit - was wir natürlich nicht hoffen - unter Kopfschmerzen oder Übelkeit leiden, dann wissen Sie: Es ist alles halb so schlimm, denn es gibt eine wirksame pflanzliche Lösung, Ingwer sei Dank.

Quelle: Dr. Greger, Michael et Stone, Gene: How Not to Die. Entdecken Sie Nahrungsmittel, die Ihr Leben verlängern und bewiesenermaßen Krankheiten vorbeugen und heilen. Unimedica im Narayana Verlag, Kandern, 2016.

Finden Sie interessante Produkte rund um Ihre Gesundheit in unserem Onlineshop!

Online-Shop hier besuchen!

-------------

Für Rückfragen sowie eine entsprechende Beratung sind wir gerne für Sie da:

Telefon: +43 1 2350329 31

E-Mail: service@fangocur.at


F

F

 
© fangocur 2003-2020 - Telefon: 0043 1 2350329 31 - Email: service@fangocur.at

  created-de01 with ed-it.® 3.3b-v3-de01