deutsch  english  français  italiano  español
 Gratis Versand ab 50 €
 Bestellwert
 Keine Vorauszahlung
 erforderlich (Rechnung)
 Schnelle Lieferung
 Hotline (Mo-Fr)
 +43 1 2350329 31
Kundenlogin
E-Mail Adresse:
Passwort:
 
Passwort vergessen? 

natürlich - gesund - schön
Über fangocur
Haut
Verdauung
Magen Darm
Mund Rachen
Schönheit
Muskeln und Gelenke
 
Neues über fangocur
Wie fit macht Fisch wirklich?
(06.12.2020) zurück
Fisch soll gesund sein und schmeckt zudem. Ist er wirklich gesund?
Ein köstliches Fischgericht gilt in unserer Gesellschaft als gesunde Mahlzeit. Leider werden oft nur die Vorteile ohne die gesundheitlichen Nachteile gesehen.
 
Fisch ist keinesfalls gesund für unser Herz.
Beim Fisch werden immer die gesunden Omega-3-Fette gepriesen. Nachteile des tierischen Proteins sowie des hohen Fettgehalts oder enthaltene Schadstoffe werden nur selten erörtert.
 

 
 
Mindestens zwei Mal wöchentlich sollte er gegessen werden, so lauten offizielle Empfehlungen. Im Allgemeinen wird er uns aufgrund seines hohen Omega-3-Gehalts ans Herz gelegt. Die Rede ist von Fisch. Doch wie gesund ist der schuppige Freund aus Meer oder Fluss wirklich? Gibt es vielleicht sogar andere pflanzliche Lebensmittel, die den Körper ebenfalls mit Omega-3 versorgen können?

Schuppiger Freund mit Vorbehalt - Vor- und Nachteile des Fischkonsums

Ein Meer an unterschiedlichen Farben und Gerüchen. Dazu das Stimmengewirr der Händler und ihrer Kundschaft. Der Besuch eines Fischmarkts kann ein wahres Erlebnis sein. Auch die Zubereitungsarten, mit denen der frisch erstandene Meeres- oder Flussbewohner in der heimischen Küche weiterverarbeitet werden kann, sind äußerst vielfältig und strotzen oft nur so vor Kreativität.
Viele Ernährungsratgeber und Ärzte empfehlen den regelmäßigen Fischverzehr wärmstens und weisen in diesem Kontext auf den hohen Omega-3-Gehalt hin. Diese Fettsäure hat einen positiven Einfluss auf unsere kardiovaskuläre Gesundheit und kann dadurch unser Risiko für Herzkreislauferkrankungen senken.
 
Nicht vergessen sollte man dabei jedoch, dass Fisch vor allem aus Eiweiß und Fett besteht. Die entsprechenden Proteine sind natürlich tierischen Ursprungs. Ein Faktum, das für unseren Organismus nicht ideal ist, da die vermehrte Aufnahme tierischen Eiweißes eine Vielzahl an Problemen begünstigen kann.
Dazu zählen erhöhte Cholesterinwerte, eine schlechtere Knochengesundheit sowie die Belastung von Niere und Leber. Vor allem Meeresfisch weist außerdem oft einen beträchtlichen Gehalt an Umweltgiften auf. Zu nennen ist hier besonders Quecksilber. Kommt es zu einer hohen Aufnahme dieses Elements, so kann dies zu einem erhöhten Herzinfarktrisiko oder sogar zur Entstehung neurologischer Symptome führen.

Vitalität und Wohlbefinden blühen auch ohne Fisch auf - der Weg zur pflanzlichen Ernährung

Fisch enthält viel Omega-3. Letzteres ist für unseren Körper essenziell. Diese Tatsachen können wir als unbestritten betrachten. Da wir uns nun allerdings des Umstands gewahr sind, dass tierisches Eiweiß für unseren Körper viele bedeutsame Nachteile mit sich bringt, müssen wir uns umso mehr die Frage stellen, in welchen pflanzlichen Lebensmitteln wir einen entsprechenden Gehalt dieser Fettsäure finden, um unseren Bedarf decken zu können. 

Eine sehr gute Quelle bietet beispielsweise Leinsamen. Nehmen Sie täglich einen Esslöffel des gemahlenen Pulvers zu sich und Sie sind ideal versorgt. Auch Bohnen und Sojabohnen sind sehr effektive Lieferanten, die sich bequem in die tägliche Speisenzubereitung einbauen lassen. Spinat eignet sich ebenso und enthält darüber hinaus auch mehr Vitamine und Mineralstoffe als Fisch.

Es wird daher offenbar, dass eine gesunde Ernährung auch ohne Fisch möglich ist. Besonders wenn Krankheiten bereits chronisch sind, lohnt sich die Umstellung auf eine pflanzenbasierte Vollwertkost. Es ist beeindruckend und motivierend zu sehen, wie sich der Körper durch den Verzicht auf tierische Produkte regenerieren kann. Probieren Sie es aus und Sie werden sehen, wie sich Ihr Wohlbefinden verändert!

Quelle: Dr. Campbell, Thomas: The simple way to lose weight and reverse illness, using a whole-food, plant-based diet: The China Study Solution. Rodale Publishing House, Emmaus (Pennsylvania), 2015.

Finden Sie interessante Produkte rund um Ihre Gesundheit in unserem Onlineshop!

Online-Shop hier besuchen!

-------------

Für Rückfragen sowie eine entsprechende Beratung sind wir gerne für Sie da:

Telefon: +43 1 2350329 31

E-Mail: service@fangocur.at 

 
© fangocur 2003-2020 - Telefon: 0043 1 2350329 31 - Email: service@fangocur.at

  created-de01 with ed-it.® 3.3b-v3-de01