deutsch  english  français  italiano  español
 Gratis Versand ab 50 €
 Bestellwert
 Keine Vorauszahlung
 erforderlich (Rechnung)
 Schnelle Lieferung
 Hotline (Mo-Fr)
 +43 1 2350329 31
Kundenlogin
E-Mail Adresse:
Passwort:
 
Passwort vergessen? 

natürlich - gesund - schön
Über fangocur
Haut
Verdauung
Magen Darm
Mund Rachen
Schönheit
Muskeln und Gelenke
 
Neues über fangocur
Entdecken Sie die Wirkung des Bärlauch!
(28.03.2022) zurück
Der Bärlauch bietet für unseren Körper eine Vielzahl positiver Wirkungen
Der Bärlauch erfreut uns nach dem oft kalten Winter mit seinen strahlend grünen Blättern. Außerdem ist er auch unserer Gesundheit sehr zuträglich
 

 
 
Besonders im beginnenden Frühling findet man ihn in fast allen Aubereichen. Bereits bevor man ihn sieht, riecht man ihn. Der Bärlauch ist einer der ersten Frühlingsboten Mitteleuropas und zeigt uns, dass der Winter endet. Davon abgesehen bietet er auch viele nützliche Wirkungen für unseren Körper.

Frühlingsbote mit großer Kraft

Es ist bestimmt kein Zufall, dass der Bärlauch zu Frühlingsbeginn aus dem Boden zu sprießen beginnt. Der Frühling ist die Jahreszeit, in der das Leben wieder neu erwacht. Das wärmende Licht der Sonne bekommt mit jedem Tag mehr Kraft und erfreut Körper und Geist. Mit einem Wort: Alles regeneriert sich und beginnt von Neuem. Wir Menschen sprechen vom alljährlichen Frühjahrsputz, bei dem Häuser, Wohnungen und Gärten gereinigt und aufpoliert werden. Ein ähnlicher Vorgang ist auch im Inneren unseres Körpers wünschenswert. Besonders im Frühjahr, wenn sich alles herausputzt und das Leben nach der Winterruhe wieder neu beginnt, sollten wir auch unseren Organismus auf diese Umstellung vorbereiten und ihn entsprechend reinigen und entgiften. Eine empfehlenswerte Variante ist dabei die Durchführung einer Trinkkur mit Bentomed, unserer Heilerde aus dem Südoststeirischen Vulkanland. Der Bärlauch ergänzt diese Wirkungen optimal. Er entgiftet und reinigt unseren Magen-Darm-Trakt sowie unser Blut. Außerdem hat er einen positiven Einfluss auf Bluthochdruck. Bei Erkrankungen wie Arteriosklerose soll er eine präventive Wirksamkeit besitzen. Zusätzlich kann man ihn als Tinktur gut bei chronischen Hauterkrankungen einsetzen.

Welche Verwendungsmöglichkeiten sind zu empfehlen?

Die gängigste Einsatzmöglichkeit besteht darin, die frischen Blätter in Salaten und Aufstrichen zu verarbeiten. Darüberhinaus bieten sich allerdings noch viele weitere Alternativen. So schmeckt beispielsweise ein Bärlauchstrudel hervorragend. Als Suppe ist das Kraut ebenfalls sehr bekömmlich und natürlich kann man daraus auch ein wunderbares Pesto herstellen, das gut zu Nudelgerichten passt. Auch Bärlauchknödel oder ein Bärlauchrisotto sind gute Optionen, um die frische Ernte aus dem Wald zu verarbeiten. Die Blätter sollten immer frisch verarbeiten werden, da sie im getrockneten Zustand den Großteil ihrer Wirkungen verlieren. Der Vollständigkeit wegen möchten wir darauf hinweisen, dass beim Bärlauchsammeln darauf geachtet werden muss, das wohltuende Kraut nicht mit den Maiglöckchen zu verwechseln.

Um unseren Körper nun im Frühjahr gut zu reinigen, empfiehlt sich in Kombination zum frischen Bärlauch eine dreiwöchige Anwendung unserer Trinkkur Bentomed. Der Gossendorfer Fango entgiftet den Organismus und die enthaltenen Kräuter versorgen den Körper mit Mineralstoffen und Spurenelementen. Bei stärkeren Beschwerden ist auch eine sechswöchige Anwendung möglich.

Bentomed für eine dreiwöchige Anwendung hier bestellen

Bentomed für eine sechswöchige Anwendung hier bestellen

Bei Fragen und Bestellungen stehen wir Ihnen gerne unter 0043 123 50 32 931 zur Verfügung.

Alle mit Sorgfalt für Sie hergestellten fangocur-Produkte warten in unserem Gesundheitsshop auf Sie.


Quelle für die Informationen über Bärlauch: Maria Treben: Gesundheit aus der Apotheke Gottes. Ratschläge und Erfahrungen mit Heilkräutern. Ennsthaler Verlag, 1980.

 
© fangocur 2003-2021 - Telefon: 0043 1 2350329 31 - Email: service@fangocur.at

  created-de01 with ed-it.® 3.3b-v3-de01