deutsch  english  français  italiano  español
 Gratis Versand ab 50 €
 Bestellwert
 Keine Vorauszahlung
 erforderlich (Rechnung)
 Schnelle Lieferung
 Hotline (Mo-Fr)
 +43 1 2350329 31
Kundenlogin
E-Mail Adresse:
Passwort:
 
Passwort vergessen? 

natürlich - gesund - schön
Über fangocur
Haut
Verdauung
Magen Darm
Mund Rachen
Schönheit
Muskeln und Gelenke
 
Erfahrungsberichte
Über unsere Produkte Details
<< zurück
Säurereflux konnte deutlich reduziert werden

Frau Verchenko* berichtet über Ihre positiven Erfahrungen mit Bentomed bei starkem Säurereflux
Kundentyp
  • Sodbrennen
  • Sonstige Beschwerden
  • Bericht:
    Ich bin 67 Jahre alt und leide an zwei akuten gesundheitlichen Problemen, die ich alleine in den Griff bekommen wollte:
    - Ein riesiger Zwerchfellbruch, der ohne Erfolg vor 6 Jahren operiert wurde. Danach musste ich Inexium IPP einnehmen (ich dachte, ich müsste dieses Mittel mein ganzes Leben einnehmen), ich war aber auch überhaupt nicht mehr bereit durch den Albtraum eines weiteren Eingriffs zu gehen.
    - Periodisch auftretende Fettleibigkeit - und wenn ich zunehme, werden Hernie und Magen zusammengedrückt, was zu Säurereflux führt.

    Während ich eines Tages im Internet surfte, fand ich zufällig die Seite von fangocur und bestellte Bentomed für eine 6-wöchige Kur, ich berichte jetzt in der 3. Kurwoche. 
    Morgens und Abends Bentomed einnehmen (der Geschmack ist am Anfang etwas seltsam, aber man gewöhnt sich schnell daran). Seither ist mehr kein Säurereflux in der Nacht zu spüren, ich schlafe auch viel besser und die ganze Nacht durch. Der Appetit ist wie "gebremst" und ich habe spät am Abend mehr keinen Hunger, ich habe in 3 Wochen bereits 2 Kilo abgenommen, was auch der Hernie guttut!
    Ich habe Inexium IPP seit dem Beginn der Behandlung mit fangocur abgesetzt und ich leide lieber ab und zu an Säurereflux als an allen möglichen Nebenwirkungen dieses Medikaments. Sogar meine Arthrose hat sich deutlich verbessert, ich arbeite jeden Tag im Garten und verspüre keine Schmerzen mehr wie früher.
    Gegen Arthrose nehme ich auch morgens Teufelskralletropfen (Arpagophytum procumbens) und Equisetum Hiemale in Wasser oder Fruchtsaft ein und fangocur scheint die Wirksamkeit zu verstärken. T.M. ist ein homöopathisches Mittel, das man ohne Rezept in der Apotheke in 250 ml preiswerten Flacons kaufen kann.  Für Menschen die an Arthrose leiden ist diese Einnahme eine wertvolle Linderung, die nicht zu vernachlässigen ist, wenn man wie verrostet ist!
    Ich mache gerade die einwöchige Pause und werde dann meine Kur 3 Wochen weitermachen, um einerseits noch abzunehmen für mein allgemeines Wohlbefinden (ich mache keine Diät, ich esse nur weniger) und andererseits um eine komplette Linderung meines Magens zu erzielen.

    * Der Name wurde von der Redaktion auf Wunsch geändert und ist der Redaktion bekannt.


    Beschwerden:
    Säurereflux aufgrund eines Zwerchfellbruchs und Übergewicht

    Dauer der Behandlung:
    3wöchige Kur, 1 Woche Pause, 3wöchige Kur

    Verwendete(s) Produkt(e):
    fangocur Bentomed


    Frau Verchenko* aus Frankreich
     
    © fangocur GmbH 2003-2018

      created-de01 with ed-it.® 3.3b-v3-de01