So behandelt man Mundgeruch (Halitosis) auf natürliche und sichere Weise

Sind Sie auf der Suche nach einem wirkungsvollen und natürlichen Mittel gegen Mundgeruch? Bentoforte von fangocur bekämpft die Bakterienkolonien im Mund- und Rachenbereich und wirkt entzündungshemmend. Damit wird dem Mundgeruch der Nährboden entzogen und ein angenehmer Atem ist der Erfolg.

Bentoforte – das erste natürliche Medizinprodukt gegen Mundgeruch (Halitosis)!
  • Bekämpft Mundgeruch auf natürliche und sichere Weise
  • Wirkt bakterizid und entzündungshemmend
  • Ist ein zertifiziertes Medizinprodukt
  • Verfügt über Wirkungsnachweise durch universitäre Gutachten
  • Wird von fangocur, dem seit 1999 erfolgreichen Hersteller von natürlichen Medizinprodukten, erzeugt und geliefert

Warum ist die Behandlung von Mundgeruch so wichtig?

Magensäure – wie sie die Magenschleimhaut schädigen kann

Mundgeruch ist ein erstes Warnsignal. Er entsteht durch im Mund- und Rachenraum vorhande Bakterien. Diese Bakterien können sich speziell an unzugänglichen Stellen (etwa zwischen den Zähnen) festsetzen und rasend vermehren. Das Zahnfleisch reagiert im Laufe der Zeit mit Entzündungen (Parodontitis) und in weiter Folge bildet es sich sogar zurück (Parodontose). Ein von Parodontose betroffenes Zahnfleisch führt dazu, dass die Zähne keinen festen Halt mehr haben, zu wackeln beginnen oder sogar ausfallen können.

Was verursacht eigentlich Mundgeruch?

Für Mundgeruch sind anaerobe (ohne Sauerstoff lebende) Bakterien verantwortlich, die sich im Mund- und Rachenraum angesiedelt haben. Diese ernähren sich hauptsächlich von eiweißreicher Nahrung (Fleisch-, Milchprodukte, Fisch, Eier), die zwischen den Zähnen hängen bleibt. Bei den Ausscheidungen der Bakterien handelt es sich um flüchtige Schwefelverbindungen. Diese Schwefelverbindungen sind es, die den Atem nach verfaulten Eiern riechen lassen.

Was kann ich nun konkret dagegen tun?

Zur Behandlung der akuten Problematik sollten Sie unser bewährtes Mittel Bentoforte über einen Zeitraum von 3 Wochen einnehmen. Nach einer 3-wöchigen Pause empfehlen wir bei hartnäckigem Mundgeruch die Wiederholung der Therapie. Mittel- und langfristig ist es wichtig, auf eine genaue Mundhygiene zu achten. Zweimal täglich sollten Sie die Zähne und die Zunge mit einer weichen Zahnbürste mechanisch reinigen. Bitte keine harten Bürsten verwenden! Diese können die Oberfläche der Zähne aufrauen und damit besonders die neuerliche Besiedelung durch Bakterien, die sich auf rauen Oberflächen besser anhaften können, sogar fördern. Die Zahnzwischenräume sollten Sie unbedingt einmal täglich mit Zahnseide reinigen.

Die Doppelwirkung von Bentoforte

Bentoforte wird nicht nur gegurgelt, sondern auch getrunken. Damit können auch die geruchsbildenden Bakterien im unteren Rachenraum sowie Mundgeruch verursachende Probleme im Magen-Darmtrakt wirksam bekämpft werden. Diese umfassende Wirkung ist in vielen Fällen selbst bei hartnäckigem Mundgeruch der Schlüssel zum Erfolg. Durch die entzündungshemmende Wirkung werden gleichzeitig auch Entzündungen des Zahnfleisches wirksam bekämpft.

Bentoforte

100% pure Natur gegen Mundgeruch!

So funktioniert Bentoforte gegen Mundgeruch

Bentoforte ist ein feines Pulver, das mit Wasser vermischt wird. Mit der fertigen Mischen wird der Mund- und Rachenraum gespült. Ein kleiner Teil der Lösung wird auch geschluckt. Der Hauptbestandteil von Bentoforte ist der aus einem vulkanischen Vorkommen gewonnene Inhaltsstoff Gossendorfer Naturfango, der im Steirischen Vulkanland (Österreich) aus einer behördlich geschützten Abbaustätte gewonnen und mit einem speziellen Verfahren schonend aufbereitet wird. Zusätzlich enthält Bentoforte Meersalz und ätherische Öle. Die detaillierte Beschreibung entnehmen Sie bitte der Packungsbeilage.

1. Entzündungshemmende und antibakterielle Wirkung

Die Inhaltsstoffe des in Bentoforte enthaltenen Gossendorfer Naturfango (wie z.B. Schwefel, Elektrolyte und Mineralien) wirken stark antibakteriell und bekämpfen damit wirksam im Mund- und Rachenraum vorhandene Bakterienkolonien. Aber auch bereits vorhandene und oft gar nicht sichtbare Entzündungen des Zahnfleisches können üble Gerüche verursachen. Hier kommt die entzündungshemmende Wirkung von Bentoforte zu tragen.

2. Regulierende Wirkung auf die Verdauung

In seltenen Fällen liegt die Ursache von Mundgeruch auch in Verdauungsstörungen. Bentoforte hilft auch in diesem Fall. Im Darm befindliche, über riechende Ausscheidungsstoffe und überschüssige Säure im Magen werden gebunden und rasch über den Stuhl ausgeschieden. So können keine Gerüche mehr aus dem Magen in den Mund- und Rachenraum vordringen.

3. Frischer Atem durch natürliche ätherische Öle in Bio-Qualität

Natürliche ätherische Öle stärken die Mundflora und unterstützen das natürliche Gleichgewicht im Mund- und Rachenraum. Sie sorgen zusätzlich für sofortige, angenehme Frische im Mundraum.

Unsere Empfehlung gegen Mundgeruch (Halitosis):

Wir empfehlen morgens und abends die Einnahme von Bentoforte über einen Zeitraum von 3 Wochen. Bei hartnäckigem Mundgeruch empfehlen wir nach einer einwöchigen Pause eine Wiederholung der Anwendung. Tipp: Bestellen Sie hierfür gleich die günstigere Doppelpackung und sparen Sie damit zusätzlich die Versandkosten. Alle Details zur Anwendung entnehmen Sie bitte der Packungsbeilage.

  • Zertifiziertes Medizinprodukt
  • Qualität aus Österreich
  • Made in Styria
  • Empfehlung von Ärzten
  • 450.000+ Kunden in ganz Europa
  • Versandkostenfrei ab € 50

Vertrauen gegen Vertrauen:

Bei uns können Sie Ihre Bestellung selbstverständlich auch nach Erhalt der Ware mittels Banküberweisung bezahlen! Sie erhalten das Produkt innerhalb von 1-3 Tagen ab Bestellung.

Bentomed

38.40 €
inkl. MwSt. zzgl. Versand
(19,20 € / 100ml)
 
 

Bentoforte von fangocur
Für die 3-wöchige Anwendung.
Bekämpft Mundgeruch auf natürliche und sichere Weise.

Bentomed – Doppelpack

73.40 €
inkl. MwSt.
(18,35 € / 100ml)
Sparen Sie 5€ und die Versandkosten!
 

Bentoforte von fangocur
Für die 6-wöchige Anwendung.
Bekämpft Mundgeruch auf natürliche und sichere Weise.

Über fangocur

fangocur wurde im Jahr 1999 gegründet und ist in der Steirischen Thermenregion in Österreich ansässig. Bei der Entwicklung und Herstellung der Produkte wird besonders darauf geachtet, dass sämtliche Inhaltsstoffe (wie etwa der natürliche Fango) in möglichst unveränderter Form, also ohne chemische Zusätze, zur Anwendung gelangen. Durch den Herstellungsprozess sollen die Wirkstoffe und die Wirkmechanismen der Inhaltsstoffe nicht beeinträchtigt werden, weshalb fangocur höchsten Wert auf schonende Verarbeitung, vielfach in Handarbeit, legt.

fangocur ist bestrebt, durch ständige Forschungen neue Erkenntnisse auf dem Gebiet der Naturheilkunde zu erlangen. Dadurch entstehen neue Behandlungskonzepte und neue natürliche Produkte, die es ermöglichen, zahlreiche Erkrankungen auf rein natürliche Art ohne chemische Stoffe zu behandeln. Dies kann nur in universitärer Zusammenarbeit oder in Kooperation mit anderen anerkannten Forschungseinrichtungen erfolgen. fangocur ist es stets ein Anliegen, alle Wirkungen der Produkte durch geeignete wissenschaftlich anerkannte Methoden nachzuweisen. Die Bemühungen von fangocur nach international anerkannten Standards zu arbeiten führten schließlich zu der von eurofins erfolgten Zertifizierung des Unternehmens als Medizinprodukthersteller. Damit ist fangocur behördlich berechtigt, Medizinprodukte herzustellen und international zu vertreiben. Dies ist nur Unternehmen möglich, die sich einer laufenden Qualitätskontrolle durch eine behördliche Stelle unterziehen und sämtliche strengen Auflagen genauestens erfüllen.

Die Produkte von fangocur erfreuen sich mittlerweile in ganz Europa großer Beliebtheit. Im Jahr 1999 wurde der Vertrieb in Österreich begonnen, mittlerweile werden alle Länder in Europa beliefert. Bereits rund 300.000 Menschen vertrauen fangocur und verwenden die natürlichen Produkte.

Rechtlicher Hinweis:

Das beschriebene Produkt ist kein Ersatz für eine ärztliche Diagnose oder für eine von Ihrer Ärztin oder Ihrem Arzt vorgeschlagene medizinische Behandlung. Folgen Sie den in der Packungsbeilage enthaltenen Anweisungen zur korrekten Verwendung. Nehmen Sie nicht mehr als die empfohlene Dosis.

Scroll to Top